Sonntag, 21. September 2008

Deutscher Butterkuchen/ German Buttercake

Es gibt Menschen wie meine Mutter, die gerne flache und knusprigen Butterkuchen mögen, weil der Buttergeschmack sehr intensiv ist.
Es gibt aber auch Menschen wie ich, die den Butterkuchen gerne hohe Butterkuchen mögen, bei dem man beim Zubeißen die Zähne wie in einem weichen Kissen in dem Kuchen versinken.
Wie vieles im Leben ist das eine reine Geschmacksachen.
Des Rätsels Lösung: Man nehme für den flachen Butterkuchen Trockenhefe und für die hohe Variante wie vom Bäcker Frischhefe. Auf meinem Fotos seht ihr die hohe Variante.


Some people like my mother likes flat and crispy buttercake because of its intensiv butter taste.
Some people like me like high buttercake, where your teeth sink in this soft cake.
Like many things in life it is a matter of taste.
The solution: For making the flat buttercake use dry yeast and for the high one like bakeries sell use fresh cube of yeast. On my pictures you can see the high variant.




Zutaten für ein Backblech:

Für den Hefeteig:

50 g Butter
375 g Weizenmehl
1 Pckg. Trockenhefe oder 1 Würfel frische Hefe
50 g Zucker
1 Packung Vanillin-Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
200 ml lauwarme Milch

Für den Belag:

100 g Butter
75 g Zucker
1 Packung Vanillin-Zucker
50 g gehobelte Mandeln


Zubereitung:
  • Für den Teig Butter in einem Topf zerlassen und abkühlen lassen.
  • Für den flachen Butterkuchen: Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz, Trockenhefe, Ei und Milch vermischen und die zerlassene abgekühlte Butter hinzufügen. Mindestens 3 Stunden gehen lassen.
  • Für den hohen Butterkuchen: Frische Hefe in die lauwarme Milch bröckeln und verrühren, bis es sich aufgelöst hat. Die Hefemilch mit Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und Ei vermischen. Ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten bis er geschmeidig ist. Den Teig auf einem gefettetem Backblech ( 30x 40 cm) ausrollen und mit den Fingern Vertiefungen in den Teig drücken.
  • Für den Belag Butter in Flocken gleichmäßig in die Vertiefung setzen. Zucker mit Vanillin-Zucker mischen und darüber streuen. Gehobelte Mandeln gleichmäßig darüber verteilen.
  • Den Teig nochmals für ca. 20 Minuten aufgehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. Im vorgeheiztem Backofen ( 180-190 °C Heißluft) ca. 15 Minuten backen.

Ingredients for 1 baketray:

For the dough:

50 g butter
375 g flour
1 package dry yeast or 1 cube fresh yeast
50 g sugar
1 package vanilla sugar
1 dash of salt
1 egg
200 ml lukewarm milk


For the topping:

100g butter
75 g sugar
1 package vanilla sugar
50 g planed almonds



Methode:
  • For the dough heat butter in a bowl and let it cool off.
  • For a flat buttercake: Mix flour, sugar, vanilla sugar, salt, egg, dry yeast and milk. Add in dissolved butter. Let it rest for at least 3 hours.
  • For a high buttercake : Crumble fresh yeast into the lukewarm milk and stir until dissolved. Mix yeastmilk with flour, salt, sugar, vanilla sugar and egg . Let it rest for 1 hour.
  • Take dough out of the bowl and knead until smooth. Roll dough on an oiled baking tray (30x40 cm). Press with the help of your fingers little dimples in the dough.
  • Put butter flakes on the dimples. Mix sugar with vanilla sugar and spread it over the dough. At last spread planed almonds over it. Let it again restfor 15 minutes.
  • Put baking tray in a preheated oven (top-/low heat 200 °C) and bake 15 minutes.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ooooh, genau so sah der Lieblingsbutterkuchen meines Mannes aus, den seine Oma ihm immer gebacken hat. Den möchte ich unbedingt mal nachbacken. Aber ein ganzes Blech ist mir zuviel. Kann ich die Zutaten für eine wohl Springform einfach halbieren?
VG,
Claudia

backyana hat gesagt…

Liebe Claudia,
wenn Du die Zutaten halbierst, dann reicht es für eine Springform. Oder Du backst ein Blech und frierst die Hälfte für später ein. Nach dem Auftauen kurz aufbacken und es schmeckt wie frisch.

Liebe Grüße
backyana

Anonym hat gesagt…

Das ist natürlich auch eine Idee ;-)!
Vielen lieben Dank und
liebe Grüße,
Claudia

backyana hat gesagt…

Schön, daß ich helfen konnte! Und vielen Dank Dank für den Besuch auf meinem Blog!!

Gruß
backyana

Anonym hat gesagt…

Gern geschehen; mach' ich öfter ;-)
Lieben Gruß,
Claudia

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...