Sonntag, 31. Mai 2009

Gedämpfter Kristall kou/Steamed Cristall kuih/ 水 晶糕

Mir ist partout kein passendere Übersetzung für diesen chinesischen "Kuchen" eingefallen. Ich habe bewußt nicht "Kuchen " geschrieben, weil es nicht mit dem typischen Kuchen gemein hat. Also habe ich das Ganze bei der chinesischen Bezeichnung "gou" ( 糕) belassen. Dieses Kristall gou ist gallertartig und wird gedämpft. Nach dem Dämpfen wird es leicht durchsichtig, so daß die Rote Bohnen Paste durchschimmert, deshalb die Bezeichnung Kristall. Im Hintergrund seht Ihr die Holzform, die ich verwendet habe. Ich habe diese traditionelle Form vor langer Zeit von meiner Mutter geschenkt bekommen und jetzt erst die Gelegenheit bekommen, sie auszuprobieren.
Der schwierige Part beim Kristall gou ist die Konsistenz des Teiges so hinzubekommen, daß der nicht bricht und die Rote Bohnen Paste beim Dämpfen nicht ausläuft. Der Teig muß so lange geknetet werden, bis er sich wie ein frisch gekauter Kaugummi anfühlt. Klingt unappetitlich aber ich habe leider keinen besseren Vergleich. *grins* Ist der Teig zu trocken etwas Wasser hinzufügen.

I find no way to translate this chinese "cake". I didn't write "cake" intentionally, because it has nothing with the typical cake in common. So I name this "kuih" (糕) by its chinese terme. This Cristall gou is gelatinous and it is steamed. After steaming it will be slightly transparent so that the red bean paste shimmer through the dough. In the background you see the wooden mould that I've used. My mother bought me this typical mould long time ago and now I finally got the occasion to use it.
The difficult part of cristall kuih is the texture of the dough. It has to be so pliable that it encloses the red bean paste without breaking the dough. The dough has to kneaded until it feels like a freshly chewed chewing gum. I know it doesn't sound very appetitizing but I don't any other comparison. *grin* If dough is too dry add some water.






Zutaten für ca. 10 Stück:

150g Tang (邆) Mehl
50g Klebreismehl
50g Puderzucker
2 Tl Pflanzenöl
80-100 ml kochend heißes Wasser

Für die Füllung:

ca. 250g rote Bohnen Paste

Zubereitung:
  1. Vermische Tang Mehl, Klebreismehl, Puderzucker, Pflanzenöl, und kochend heißes Wasser. Knete den Teig bis es sich geschmeidig anfühlt. Wenn der Teig zu trocken ist etwas Wasser hinzufügen.
  2. Teig in 10 gleiche Portionen aufteilen und ausrollen. Rote Bohnen Paste in die Mitte setzen und den Teig um die Paste zu einem Kloß formen.
  3. Bestäube Form mit etwas Klebreispuder und presse den Kloß gleichmäßig in die Form. Klopfe leicht gegen die Form um gou rauszulösen.
  4. Bestreiche einen Teller mit Öl und gou drauflegen. Dämpfer mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Gou im Dämpfer ca. 10 Minuten dämpfen. Gou kann heiß oder kalt gegessen werden, wobei sie im kalten Zustand etwas hart schmecken.

Ingredients for ca. 10 Pieces:

150g tang (邆) flour
50g glutinous rice flour
50g icing sugar
2 tblsp. cooking oil
80-100ml boiling hot water

For filling:

about 250g red bean paste

Methode:
  1. Mix Tang Flour with glutinous rice flour, icing sugar, cooking oil and hot water and knead until dough feels smooth. If dough is too dry add some water.
  2. Divide dough in 10 equal portions. Flatten dough and put some red bean paste in the middle. Wrap dough around paste and form a dumpling.
  3. Dust form with some glutinous rice flour and press dumpling evenly into the mould. Knock lightly against the mould to dislodge kuih.
  4. Grease a plate with oil and place kuih on it. Fill steamer with water and boil it. Steam kuih in steamer for about 10 minutes. Kuihs can be eaten hot or cold, but cold it tastes a bit hard.

Kommentare:

Barbara hat gesagt…

Wunderschön! Der ist ja perfekt geworden. :-)

Klingt aber nach Arbeit... Hast Du mit der Hand geknetet? Das könnte eigentlich auch in einer Küchenmaschine funktionieren...

Wir waren ein paar Tage in London, dort gab's leckere Dim Sum - auch süße, aber die habe ich dann nicht mehr geschafft.

backyana hat gesagt…

Soviel Arbeit ist das Ganze gar nicht- geht eigentlich ganz fix. Mit der Küchenmaschine kann man den Teig auch kneten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...