Dienstag, 24. Mai 2011

Bienenstich/ Bee sting cake

Heute komme ich auf einen deutschen Klassiker zurück: den Bienenstich. Es gibt Gründe, warum man einige Kuchen als Klassiker einstuft und andere nicht. Der Bienenstich ist so herrlich weich und kombiniert mit der Puddingfüllung ist er einfach unschlagbar. Wenn Ihr mit Hefeteig nicht so recht anfangen könnt, dann probiert mal diesen Bienenstich Muffins. Beim Bienenstich kann es zu Schwierigkeiten beim Befüllen kommen, weil es nun mal ein Blechkuchen ist und eine große Oberfläche hat. Wenn man das Ganze also komplett einmal durchschneidet, kann es sein, daß Euch die Hälfte davon zerbröselt oder/ und  die andere Hälfte unten kleben bleibt. Deshalb schneide ich immer den Kuchen zuerst in 4 Hälften, bevor ich es durchschneide. So ist es viel einfacher.





Zutaten für 1 Backblech:

Für den Hefeteig:

50g  weiche Butter oder Margarine
375g Mehl
1 Würfel frische Hefe
50g Zucker
1 Teelöffel Vanilla Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
200 ml lauwarme Milch


Für den Belag:

150g Butter
75g Zucker
1 Teelöffel Vanilla Zucker
3 Esslöffel Sahne
200g gehobelte Mandeln

Für die Füllung:

2 Packung Vanille Pudding Pulver
60g Zucker
750 ml Milch
250 ml Schlagsahne
1 Packung Sahnesteif

Zubereitung:
  1. Butter oder Margarine in einem Topf erhitzen und abkühlen lassen. 
  2. Hefe in der Milch unter Rühren auflösen. 
  3. Mehl mit Zucker, Vanille Zucker, Salz und Ei vermischen. Hefemilch und die abgekühlte Butter oder Margarine hinzufügen und mit dem Knethaken etwa 5 Minuten gut rühren.
  4. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen bis er sich verdoppelt hat. 
  5. In der Zwischenzeit für den Belag Butter mit Zucker, Vanilla Zucker und Sahne in einem Topf bei niedriger Hitze unter Rühren zerlassen. Mandeln unterrühren und die Masse zum Kochen bringen. Abkühlen lassen. 
  6. Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und auf einer gefetteten Backform mit hohem Rand ausrollen. Mehrmals mit einer Gabel auf den Teig einstechen. Den Mandelbelag gleichmäßig auf dem Teig verteilen. 
  7. Den Teig erneut so lange gehen lassen, bis es sich sichtbar vergrößert hat. In der Zwischenzeit Backofen auf 200-220 °C vorheizen. Den Kuchen ca. 15 Minuten backen und danach abkühlen lassen. 
  8. Für die Füllung aus Pudding Pulver, Zucker und Milch einen Pudding nach Packungsanweisung kochen - bitte darauf achten, daß Ihr wirklich nur 750 ml Milch statt der angegebenen Menge nehmt! Klarsichtfolie direkt auf die Puddingopberfläche legen und den Pudding erkalten lassen. So gibt es nicht diese eklige harte Schicht auf den Pudding. 
  9. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und vorsichtig unter den Pudding heben.
  10. Den Teig vierteln und jedes Viertel einmal durchschneiden. Die obere Hälften beiseite legen.
  11. Creme auf die untere Kuchenhälfte gleichmäßig verteilen und die oberen Kuchenhälften rauflegen und vorsichtig andrücken. 

Kommentare:

cutiepie. hat gesagt…

ich liiiiebe Bienenstich, vor allem den Pudding in der Mitte :) Danke für das Rezept!

backyana hat gesagt…

@cutiepie: gern geschehen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...